Personal
Hinweis zur Lehre im WS

Im Wintersemester 2020/21 können alle Module und damit alle Studiengänge des Fachbereichs 10 online und digital studiert werden. Einzelne Veranstaltungen und Veranstaltungssequenzen finden mit den üblichen Abständen und Hygieneregeln auch in Präsenz statt, etwa Foschungsseminare, (spachpraktische) Übungen oder Tutorien. Details zu allen Lehrveranstaltungen finden Sie in den Veranstaltungsprogrammen der Studiengänge und in Stud.IP.

Orientierungswoche
eLearning-Plattform Stud.IP
SuUB

Dr. Anna Stemmann (Lektorin)

Kinder- und Jugendliteratur / Kinder- und Jugendmedien

E-Mailanst@uni-bremen.de
BüroGW 2, B 3260
Telefon0421 218-68271
SprechzeitenDienstags, 14:30 – 15:30 Uhr

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit Oktober 2019: Lecturer an der Universität Bremen für den Bereich Kinder- und Jugendliteratur / Kinder- und Jugendmedien

Oktober 2015 - September 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Jugendbuchforschung an der Goethe-Universität Frankfurt

November 2018: Promotion zum Dr. phil an der Goethe-Universität Frankfurt mit einer Arbeit zum zeitgenössischen Adoleszenzroman in topographischer Perspektive

September 2013 - September 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen

Oktober 2007 - August 2013: Studium an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Master of Arts (Germanistik) / Master of Education (Lehramt Gymnasium: Deutch und Kunst) / Bachelor of Arts (Germanistik, Kunst und Medien)

Publikationen (in Auswahl)

Räume der Adoleszenz. Deutschsprachige Jugendliteratur der Gegenwart in topographischer Perspektive. Stuttgart: Metzler 2019. [Studien zu Kinder- und Jugendliteratur und -medien; 4].

Bild-Text-Dynamiken in digitalen Kulturen: Memes als Baustein der Populärkultur. In: Ute Dettmar, Caroline Roeder, Ingrid Tomkowiak (Hrsg.): Schnittstellen der Kinder- und Jugendmedienforschung. Stuttgart: Metzler 2019, 135–149 [Studien zu Kinder- und Jugendliteratur und -medien; 1].

Erzählende Steine. LEGO Batman Movie und das Seriengedächtnis. In: kids+media 2/2019, 65–79.

Von Märchen, Comics und Moritaten. Diachrone Entwicklungslinien in Janoschs Bildwelten. In: Ute Dettmar, Claudia Maria Pecher, Martin Anker (Hrsg.): Bilder zu „Klassikern“. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2019, 239–252.

Genretransgressionen und hybride Erzählstrategien in ökologischen Krisenszenarien der Kinder- und Jugendliteratur. In: Evi Zemanek (Hg.): Ökologische Genres. Naturästhetik – Umweltethik – Wissenspoetik. Göttingen: V&R 2018, 281–295.

Tagungsorganisation

Ökologische Utopien und Dystopien in kulturkomparatistischer Perspektive. 21.-23.11.2013 Universität Siegen (gemeinsam mit Prof. Dr. Berbeli Wanning)

Du bist, was du isst. Kulturelle Dimensionen von Ernährung. 18.-20.09.2014 Universität Siegen (gemeinsam mit Dr. Elisabeth Hollerweger)

Studentische Tagung: Kritische Positionierungen. Texte und Theorie der Kinder- und Jugendliteratur. 23.08.2017. Goethe-Universität Frankfurt. Mit Unterstützung vom Förderfond Lehre (gemeinsam mit Dr. Iris Schäfer)

1. Forschungs- und Graduiertenworkshop des Instituts für Jugendbuchforschung (Goethe-Universität Frankfurt) in Kooperation mit der ALEKI (Universität zu Köln). 29.08.2017 in Frankfurt.

Comics: Archive, Sammlungen, Institutionen. Eine Bestandsaufnahme. Symposium zur Verabschiedung von Bernd Dolle-Weinkauff. 27.01.2018 Goethe-Universität Frankfurt (gemeinsam mit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Felix Giesa)

3. Forschungs- und Graduiertenworkshop des Instituts für Jugendbuchforschung (Goethe-Universität Frankfurt) in Kooperation mit der ALEKI (Universität zu Köln), der Leuphana Universität (Lüneburg) und der Universität Zürich (Schweiz). 12.09.2019 in Frankfurt.

Forschungsschwerpunkte

  • Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart
  • Raumtheorie
  • Comic, Bild-Text-Interdependenzen
  • Intermediales Erzählen